Tanja Speckling gelingt ein starker Auftritt in der IPG I mit ihrer “Schwarzen” (Xarah-Hiltrud vom Argatos) beim SV Borken.

Sind die Tage der gewohnten Dominanz der “Roten” gezählt, deutet sich vielleicht ein Revival der DSH an – wir wissen es nicht.
Es wäre doch gar nicht so schlecht, wenn die flinken leichten Roten mal wieder öfter den heißen Atem ihrer kräftiger gebauten Verwandtschaft im Nacken verspüren würden. Im übertragenen Sinn natürlich.
Wie auch immer: Das Team Tanja Speckling und die “Schwarze Xarah” haben heute in Borken eine tolle Leistung beim ersten Auftritt in der Vielseitigkeitsklasse gezeigt.

98 Punkte in der Fährte muss man erstmal zusammensuchen, da waren nur zwei andere Teams einen Zähler besser.
Mit 91 auf der Richterskala aus der Unterordnung rauszukommen ist auch nicht zu unterschätzen. Drei Punkte mehr erhielt nur der spätere Tagessieger in dessen IPG III-Vorführung.
Allerdings gelang dem Team Tanja-Xarah im Schutzdienst – viele sagen: in der Königsdisziplin (heute Königindisziplin) – der Tagesknaller mit 97 von 100 Zählern; sogar vier mehr als der Tagessieger.
Am Ende gab’s bei Punktegleichheit von 286 wegen der höheren Wertigkeit der IPG III ihres Konkurrenten für Tanja und Xarah den zweiten Platz bei der heutigen Prüfung.

Wir sagen: es war ein starker Auftritt auf Augenhöhe mit dem Tagessieger und wünschen dem jungen Team noch viele weitere Erfolge bei den folgenden Prüfungen im Vielseitigkeitssport.
Und nur als Anmerkung: wir haben in Rhede noch einen “Schwarzen” in petto. Wenn der mal groß ist…

Menü